„Verantwortungsbewusst, sicher und zuverlässig im Dienste von Mensch und Umwelt.“

Der Rückbau kerntechnischer Anlagen und die Entsorgung radioaktiver Abfälle stellen wichtige  gesellschaftliche Herausforderungen dar und können nur durch kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und mit einer entsprechenden technischen Infrastruktur bewältigt werden. Um diese Herausforderungen am Standort Jülich zu bewältigen haben der Bund und das Land NRW in Jülich die kerntechnische Fachkompetenz in der Jülicher Entsorgungsgesellschaft für Nuklearanlagen mbH (JEN) gebündelt.

Als bundeseigenes Unternehmen haben wir den gesellschaftlichen Auftrag, die nuklearen Altlasten am Standort Jülich sicher und zuverlässig zu beseitigen. Darüber hinaus stehen wir als Kompetenzzentrum auch Dritten bei Fragestellungen aus dem nukleartechnischen Umfeld zur Verfügung. Bei all unserem Handeln haben die Sicherheit von Menschen und Anlagen sowie der Schutz der Umwelt höchste Priorität.

Bei unserer Arbeit steht die Qualität unserer Leistungen im Mittelpunkt. Wir wollen in den Bereichen Rückbau und Entsorgung nuklearer Anlagen zu den Besten gehören und uns als verlässlicher Partner auch zukünftig bei gesellschaftlichen Problemstellungen im nuklearen Umfeld engagieren. Das ist unsere Motivation. Kompetentes, leistungsbereites sowie motiviert und verantwortungsvoll agierendes Personal ist dabei die Basisvoraussetzung und die Quelle jeglichen Erfolgs der JEN.

Vor dem Hintergrund dieser Maximen leiten wir unsere Unternehmensgrundsätze ab:

  • Sicherheit hat stets Vorrang vor allen anderen Geschäftsinteressen.
  • Wir halten unser Handeln stets auf dem neusten Stand von Wissenschaft und Technik und gewährleisten dadurch neben hoher Qualität auch ein höchstmögliches Sicherheitsniveau.
  • Wir verpflichten uns zu einer umweltverträglichen und mittelschonenden Geschäftstätigkeit.
  • Wir fördern die Innovationskraft und Kreativität unseres Personals durch stetige Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen.
  • Wir zählen auf ein vorbildliches Verhalten unserer Führungskräfte und die fachliche und soziale Kompetenz unserer Beschäftigten.
  • Wir werben für eine von gegenseitigen Respekt geprägte Zusammenarbeit und pflegen eine offene Gesprächskultur.
  • Im Umgang mit Behörden achten wir auf eine zielorientierte und offene Informationspolitik.
  • Mit der Öffentlichkeit suchen wir die faire und sachgerechte Kommunikation.