Glossar

Im Laufe der Zeit haben sich in Wissenschaft und Technik eine Reihe von Begriffen und Bezeichnungen herausgebildet, die zwar fachlich unverzichtbar, für den Laien jedoch oft schwer verständlich sind. In diesem Glossar haben wir für das Verständnis unserer Problematik wichtige Wörter vereinfacht erläutert. Dieses Glossar befindet sich noch im Aufbau und erhebt daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Ein umfassendes wissenschaftlich fundiertes Lexikon zum Thema Kernenergie finden Sie unter folgendem Link:
https://www.kit.edu/downloads/Lexikon_zur_Kernenergie_2011.pdf

Effektivdosis

Als „Effektivdosis“ wird die Summe der gewichteten Organdosen durch äußere oder innere Strahlenexposition bezeichnet.

Endlagerbehälter

Die „Endlagerbehälter“ sind Behälter für radioaktive Abfälle, die für die Einlagerung in ein Endlager geeignet sind. Diese Behälter werden für das Endlager KONRAD vom Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) zugelassen.

Endlagergebinde

Ein „Endlagergebinde“ besteht aus dem Endlagerbehälter und den darin verpackten Abfallprodukten.

Endlagergerecht konditionierte Abfallprodukte

Endlagergerecht konditionierte Abfallprodukte sind bereits verarbeitete Abfälle, die die Anforderungen des Endlagers KONRAD erfüllen und zur Abgabe an das Endlager noch in Endlagerbehälter verpackt werden müssen.

Endlagerungsbedingungen

Unter „Endlagerungsbedingungen“ werden alle Anforderungen genannt, die an Abfälle gestellt werden, die in das Endlager KONRAD eingelagert werden sollen.

Endlagervolumen

Als „Endlagervolumen eines Behälters“ gilt das Volumen, das aus den äußeren Abmessungen des Endlagerbehälters errechnet wird.  Das „Endlagervolumen des Endlagers KONRAD“ ist das im Planfeststellungsbeschluss für die Einlagerung von radioaktiven Abfällen genehmigte Gesamtvolumen von 303.000 m³.

Energiedosis

Die „Energiedosis“ ist die durch die Strahlung aufgenommene Energie pro Masse.